VDH   1. Club für Boston-Terrier
in Deutschland e. V.

1. Club für Boston-Terrier
in Deutschland e. V.

 
   

 

Herzlich Willkommen beim 1. CBD


† Ch. El-Bo's Rudy is a Dandy

Sehr geehrte Besucher,

wir freuen uns Sie auf den Seiten des 1. Club für Boston-Terrier in Deutschland e.V. begrüßen zu dürfen. 

Nachdem es im Urspungsland USA schon seit langem Mitgliederclubs für Boston Terrier gibt, ist 1988 auch in Deutschland der "1. Club für Boston-Terrier in Deutschland e.V." (1. CBD) gegründet worden, der 1989 vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) anerkannt und zuerst als vorläufiges und 1994 als ordentliches Mitglied aufgenommen wurde.

† Ch. Oelandica's OtheloDer 1. CBD organisiert unter anderem eigene Ausstellungen und bemüht sich um fachkundige Richter, veranstaltet Club-Sieger-Shows und beteiligt sich an internationalen Boston-Terrier-Treffen.

Darüber hinaus hält der 1. CBD viele Kontakte zu ausländischen Boston-Terrier-Clubs in der ganzen Welt zwecks Erfahrungs- und Zuchttieraustausch und kontrolliert im Rahmen seiner Möglichkeiten die Boston-Terrier-Zucht in Deutschland.

Wenn Sie mehr über Boston Terrier wissen wollen, informiert Sie der 1. CBD, hilft bei der Welpenauswahl und -vermittlung und steht Ihnen in allen Fragen, die Boston Terrier betreffen, gerne zur Verfügung. 


 

- Im Zeichen des MITEINANDERS -

 

Einladung zur Club-Sieger-Show und Inter-Boston-Meeting 2017

 

Die beiden Veranstaltungen finden am 26.08.2017 und 27.08.2017 in der

 

Markwaldhalle

Forsthausstraße 21

64832 Babenhausen-Langstadt

 

 

jeweils ab 10:30 Uhr, statt.

 

Am 26.08.2017 wird auch eine Zuchtzulassung durchgeführt.

 

Parkplätze, auch für Wohnmobile, stehen vor der Halle zur Verfügung.

Weitere Infos bzgl. Meldung etc. folgen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Günter Breitwieser

(1.Vorsitzender)

 

 

Der Vorstand des 1. CBD distanziert sich von den Inhalten aller Boston-Terrier-Foren.

Die Foren werden privat betrieben und sind nicht vom CBD autorisiert !

Die Verantwortung für die Veröffentlichung sämtlicher Beiträge liegt allein bei den Betreibern.

Da uns die Gesundheit unserer Rasse sehr am Herzen liegt, hat der 1.CBD einen exklusiven Vertrag mit einem deutschen Labor geschlossen und bietet jetzt seinen Mitgliedern die Möglichkeit einer DNA-Untersuchung ihrer Boston-Terrier auf Juvenile Hereditary Cataract - jugendlicher Grauer Star an. Die Untersuchung läuft vorerst auf freiwilliger Basis ab. Die Ergebnisse werden erfasst und unter Genetik in unserer Datenbank festgehalten. Nur so ist eine Auswertung der Ergebnisse und Feststellung der erkrankten Hunden in den nächsten Jahren möglich.
 
Der Test kostet nur 53,00 Euro. Sinnvolles Alter für die Untersuchung liegt zwischen acht Wochen und sechs Jahren.
 
Es gibt drei mögliche Ergebnisse:
N/N = Das Tier ist reinerbig (Anlage frei)
N/JHC = Das Tier ist mischerbiger Träger, auf Grund des rezessiven Erbganges, hat das Tier kein erhöhtes Risiko an JHC selbst zu erkranken. Jedoch wird die JHC-Anlage (Gen) statistisch an 50 % seiner Nachkommen weiter vererbt.
JHC/JHC = Das Tier ist reinerbiger Träger und wird auch an JHC erkranken, es wird zu 100%-tiger Wahrscheinlichkeit JHC an die Nachkommen vererben.
 
Das Procedere:
 
1. Sie als Mitglied fordern die Test-Unterlagen incl. Teströhrchen beim 1.CBD an.
Kontakt: Manfred Garrandt , Tel.: Tel.: 06291/7988, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
 
 
2. Sie überweisen den Betrag von 53,00 Euro im voraus auf das folgende Club-Konto bei der Deutschen Bank:
1.Club für Boston-Terrier e.V., K: 4 728 002, BLZ: 500 700 24, Verwendungszweck: DNA, Name des Hundebesitzers, Name des Hundes oder die ZB-Nr.
 
Bitte senden sie ihren Überweisungsträger vorab per Email an Manfred Garrandt.
 
3. Nach Geldeingang bekommen Sie die erforderlichen Unterlagen per Post zugeschickt. Die notwendige Speichelprobe und die Identitätsprüfung Ihres Hundes muss vom Tierarzt durchgeführt und auf dem mitgesendeten Formblatt bestätigt werden.
Die Unterlagen müssen dann ausschließlich vom Tierarzt an das Labor geschickt werden. Einsendungen, die nicht von der Tierarztpraxis direkt gesendet worden sind, werden vom Labor nicht angenommen.
Die Tierarztkosten sind vom Besitzer des Hundes zu tragen.
 
4. Nach ca. 1-2 Wochen erhält der 1.CBD die Auswertung der Probe mit einem Zertifikat. Dieses Zertifikat und der Befund werden Ihnen umgehend zugeschickt. Die Auswertung wird in der Datenbank hinterlegt.
 
Der 1.CBD wird nur die Ergebnisse von DNA-Tests anerkennen und in die Ahnentafeln eintragen, die auf oben beschriebenen Weg erreicht wurden.

Der 1.CBD erhält in jüngster Zeit vermehrt Mitteilungen, dass auch Boston-Terrier von zweifelhaften Hundehändlern / Züchtern angeboten und verkauft werden. Wir warnen daher alle Interessenten dringend davor, Hunde, speziell Welpen, ohne Papiere (Ahnentafel) aus solchen Quellen zu erwerben. Diese Tiere sind häufig unbekannter Herkunft und sind oder werden oft krank, sie sind möglicherweise nicht geimpft, nicht entwurmt etc., oft stammen sie von Muttertieren, die skrupellos zur "Vermehrung" ausgenutzt, d.h. bei jeder Läufigkeit gedeckt wurden.

Weiterlesen: Vorsicht beim Hundekauf

Buchtipp

Annegret Kämmerling (Autorin) ist Tierärztin und züchtete von 1997 bis 2009 Boston Terrier unter dem Zwingernamen Chamberlain’s.
Sie war außerdem über viele Jahre hinweg Zuchtwartin im 1. CBD e.V.

Boston Terrier: Auswahl, Haltung, Erziehung, Beschäftigung

 
Zum Seitenanfang